„Keine Ruhe den Rechten – denn wer schweigt, stimmt zu!

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 17/09/2021
17:00 - 21:00

Veranstaltungsort
Rosenheim Bahnhof

Kategorien Keine Kategorien


Rosenheim: Antifaschistische Demo „Keine Ruhe den Rechten – denn wer schweigt, stimmt zu!“. Beginn ist um 17.00 Uhr, Bahnhof Rosenheim.

Aus der Ankündigung:

Am 17.09 möchte die Rosenheimer AFD als Highlight ihres Wahlkampfes die rechte Hetzerin Beatrix von Storch zu einer Kundgebung in Rosenheim begrüßen. Für uns ist klar: wir werden nicht schweigen! Es wird dazu um 17 Uhr am Bahnhof Rosenheim eine antifaschistische Demonstration zur AFD-Kundgebung am Ichikawaplatz starten.

Lasst uns wenige Tage vor der Bundestagswahl zeigen, dass die AFD auch im bayerischen Hinterland nicht willkommen ist, und dass es niemals toleriert werden darf, wenn eine Beatrix von Storch ihre Hetze verbreiten will – jene AFD-Politikerin, die 2016 forderte, an den deutschen Grenzen auf Frauen und Kinder zu schießen. Während alleine in diesem Jahr schon über 1200 Menschen im Mittelmeer ertrunken sind und die Taliban in Afghanistan aktuell ein neues Terror-Regime errichten, liegt es an uns, uns für sichere und legale Fluchtwege einzusetzen und Forderungen nach Gewalt an Flüchtenden entschieden zurückzuweisen und gegen die Normalisierung solcher Positionen aktiv zu werden!

Mit von Storch laden sich Winhart, Kohlberger und Co eine Politikerin ein, die wie keine andere für den christliche Fundamentalismus in der AFD steht. Sie kämpft für noch strengere Abtreibungsgesetze und gegen sexuelle Selbstbestimmung – unvergessen bleibt ihr Gesicht, als der Bundestag 2017 die Ehe für alle beschlossen hat. Die Politik von Beatrix von Storch kann nur als Angriff auf jegliche emanzipatorische Bewegung verstanden werden. Lasst uns gegen jeglichen Fundamentalismus aktiv werden, für die religionsbefreite Gesellschaft!

Im Juli wurden in Deutschland durch Sturmfluten ganze Dörfer zerstört, es gab eine beispiellose Hitzewelle mit Temperaturen bis zu 50°C in Nordamerika und Wissenschaftler_innen prognostizieren aktuell eine Erderwärmung um 1,5 °C bereits bis 2030. Der Klimawandel ist so klar sichtbar wie nie und die Klimakatastrophe so nah wie nie. Um zumindest die Pariser Klimaziele noch erreichen zu können, muss jetzt gehandelt werden – doch die Klimapolitik der AFD besteht entweder daraus, wie Beatrix von Storch es macht: die Sonne zu verklagen, damit diese weniger scheint, oder dem schlichten Leugnen des menschengemachten Klimawandels. Der Kampf für Klimagerechtigkeit und eine lebenswerte Zukunft ist also immer auch ein Kampf gegen Rechts!

Der Klimawandel ist nicht das einzige Thema, bei welchem sich die AFD als wissenschaftsfeindliche Partei zeigt: Während alleine in Deutschland über 92.000 Menschen am Corona Virus gestorben sind und das Krankenhauspersonal am Rande der Belastungsgrenze arbeitet, formiert sich die AFD als parlamentarischer Arm der „Querdenken“-Bewegung und unterstützt diese noch bei Angriffen auf Politiker_innen anderer Parteien. Während die AFD kräftig das Narrativ einer „Coronadikatur“ bedient und Parallelen zu faschistischen Staaten sehen möchte, scheint Beatrix von Storch gewöhnlich mit beidem kein großes Problem zu haben. Besuchte sie doch im Juli dieses Jahres erst ihren radikal rechten brasilianischen „Freund“ Jair Bolsonaro – jenem Präsidenten, der regelmäßig die Militärdiktatur von 1964 bis 1985 glorifiziert. Welche Politik Beatrix von Storch betreiben möchte, wird durch diesen Besuch mehr als deutlich. Die Politik von Bolsonaro wird als klassisch faschistisch und radikal rechts charakterisiert. Von Storch und er dürften sich gut verstanden haben, stehen doch beide für homophobe, antifeministische und rassistische Positionen.

Lasst uns gemeinsam den Wahlkampf der Rechten stören, denn wir dürfen bei der menschenverachtenden Politik der AFD nicht schweigen! Gebt euren Freund_innen Bescheid und lasst uns am Freitag den 17.09 gemeinsam auf die Straße gehen um zu zeigen, dass auch in Rosenheim kein Platz für die Hetze der AFD ist! Kommt um 17 Uhr zum Bahnhof in Rosenheim, beteiligt euch an der antifaschistischen Demonstration und stört danach zusammen mit uns die Kundgebung der AFD, denn: Es gibt kein ruhiges Hinterland!

***Wir nehmen die Gefahr durch Corona ernst, bitte tragt die komplette Dauer der Versammlung eine FFP2 Maske und haltet wo möglich Abstand zueinander***

Schreibe einen Kommentar